Vorgehensweise

MEA Unda – Hilfe aus einer Hand

SO GEHT ES – DIE FÜNF SCHRITTE ZU SICHERHEIT UND SCHUTZ

1. Erhebungsgespräch, auf Wunsch mit einem Arzt Bedarfsanalyse und gemeinsame Abstimmung zum optimalen Vorgehen

2. Wissenschaftlich fundierte Messung (Modul 4)
Detailliert und objektiv: Haus bzw. Wohnung werden durch einen unserer Mess- und Elektrotechniker auf alle relevanten hoch- und niederfrequenten Einflüsse untersucht. Die Messungen erfolgen im gesamten Gebäude, an einem zuvor ausgewählten Schlafbereich wird zusätzlich eine Spezialmessung durchgeführt.
Dauer: 3,5 Stunden

3. Messprotokoll und individuelles Gutachten 
Über die Auswertung der Messdaten erhalten Sie ein detailliertes Messprotokoll und ein schriftliches Fachgutachten, aus dem Verursacher, Risiken und praktische Lösungen hervorgehen.

4. Individuelle Nachberatung
Im persönlichen Nachgespräch werden Ihre Situation, vorhandene Risiken und die jeweils nötigen Maßnahmen detailliert besprochen. Ihr Mehrwert ist Bewusstseinsschaffung und Wissen, mit dem Sie sich und Ihre Familie künftig optimal schützen können.

5. Sanierung nach MDP ® 2013-Standard von MEA Unda
Kleine Veränderungen – große Wirkung! Wir begleiten und unterstützen Sie auf Wunsch auch bei der Umsetzung von Maßnahmen.
Um sicher zu gehen, dass Ihr Wohnumfeld auch zukünftig und langfristig auf gesundheitsfördernde Weise gestalten wurde, wird eine Nachmessung empfohlen.

Den Erfolg an sich selbst überprüfen lassen

Durch eine medizinische Erfolgskontrolle können die positiven Auswirkungen einer Sanierung auch am Menschen einwandfrei und objektiv festgestellt werden.

Folgende wissenschaftlich anerkannten Methoden, vor und nach einer Sanierung durchgeführt, geben Aufschluss über Stresslevel, Vitalität, Stoffwechsel, Schlafrhythmus sowie Burnout- Gefährdung und werden von MEA Unda empfohlen:

Labortest „Stresshormone“:
Laboruntersuchung des Speichels auf Cortisol, DHEA, Testosteron

HRV-Messung:
EKG- Aufzeichnung über 24 Stunden (Herzratenvariabilität)

Schlafanalyse: 
Während einer Nacht im Helios-Schlaflabor der EMCO-Privatklinik werden die Gehirnströme mittels eines EEG aufgezeichnet (Teilrefundierung durch Kassen je nach Bundesland)